Seminarhaus Klyngenberg – Inspiration

 

Das Seminarhaus können Sie mieten, oder an Grabovoi-Seminaren teilnehmen.

Klyngenberg SeminarhausSalon Seminarhaus Klyngenberg 300x300 - Impressionen

Bilder von den Seminarräumen, dem Haus, den Zimmern, und den Außenbereich finden Sie hier – Klick.

Mecklenburg: Natürliche Schönheit

Herr der Ringe Seminarhaus Klyngenberg Elbenland 300x300 - Impressionen

Bilder von der Natur, den Tieren rings um das Seminarhaus Klyngenberg sind hier zu finden – Klick.

Künstlerische Impressionen

Baumrinde 1 300x300 - Impressionen

 

Künstlerische Natur oder natürliche Kunst – das ist bei diesen Bildern die Frage – Klick.

 

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

Das Seminarhaus mitten in der Mecklenburgischen Schweiz wurde durch die Bücher von J.R.R. Tolkien „Herr der Ringe“ inspiriert. Die Formen der Hobbits und Elben sind allgegenwärtig. Ergänzt wird das Ganze durch einen schönen Garten mit Teich und Springbrunnen. Der Garten geht nahtlos in den Wald und das Seeufer des Schillersees über. Im und um das Haus entstanden besondere Plätze, welche zum Verweilen einladen. Sie lassen uns zur Ruhe kommen und geben Inspiration.

Um das Seminarhaus herum

gibt es vielerlei schöne Plätze zu entdecken. Lassen Sie sich von den Bildergalerien inspirieren. Wenn Sie nach Inspiriation für Freizeittipps suchen, finden Sie sie hier – KLICK

Die Mecklenburger Schweiz ist eine wunderschöne Landschaft, die eine Reise wert ist.

Natur und Kunst gehen mitunter Hand in Hand

Natur und Kunst gehen ineinander über. Im Seminarhaus Klyngenberg finden Sie eine künstlerische Gestaltung, die an die Natur angelehnt ist – wie bei den Hobbits und Elfen im Film „Herr der Ringe“. Gleichzeitig bildet die Natur Kunstwerke, die dem Sehenden die Geheimnisse offenbaren. Denn Natur ist kein Zufall – jede Form folgt Gesetzen. Kein Stern, der zufällig am Himmel steht, kein Mensch, der aus purem Zufall entstanden ist. In Allem offenbart sich die Harmonie, die Geometrie, die Energie.

Natur und Kunst, sie scheinen sich zu fliehen,
Und haben sich, eh‘ man es denkt, gefunden;
Der Widerwille ist auch mir verschwunden,
Und beide scheinen gleich mich anzuziehen.

 

Es gilt wohl nur ein redliches Bemühen!
Und wenn wir erst in abgemeßnen Stunden
Mit Geist und Fleiß uns an die Kunst gebunden,
Mag frei Natur im Herzen wieder glühen.

 

So ist’s mit aller Bildung auch beschaffen:
Vergebens werden ungebundne Geister
Nach der Vollendung reiner Höhe streben.

 

Wer Großes will, muß sich zusammen raffen;
In der Beschränkung zeigt sich erst der Meister,
Und das Gesetz nur kann uns Freiheit geben.

                              Johann Wolfgang von Goethe im Jahr 1800